Köln (ots) –

Beim Sturz mit einem gestohlenen Pedelec ins Gleisbett der U-Bahn in Köln-Ehrenfeld, hat sich ein betrunkener Mann (45) am Montagabend (23. Mai) schwere Verletzungen erlitten.

Nach Zeugenaussagen hatte der betrunkene Kölner das Pedelec in die Haltestelle Rochusstraße getragen, war auf dem Bahnsteig der KVB-Linie 4 in Richtung Bocklemünd gefahren und samt Fahrrad auf die Gleise gestürzt. Rettungskräfte brachten den 45-Jährigen mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus, wo ein Arzt ihm auf Anordnung der Polizei eine Blutprobe entnahm. Bei der Überprüfung des Pedelec stellte sich heraus, dass die Rahmennummer nach einem Diebstahl vom 11.10.2021 in Köln-Ossendorf zur Fahndung ausgeschrieben war. (mv/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal