Köln (ots) – Eine Streifenwagenbesatzung hat am Donnerstagnachmittag (17. Juni) einen 18 Jahre alten Fahranfänger nach einer Unfallflucht in Köln-Longerich gestellt und seinen Führerschein beschlagnahmt.

Um kurz vor 17 Uhr flüchtete der Führerscheinneuling aus Castrop-Rauxel nach einem Verkehrsunfall am Stallagsbergweg/Ecke Neusser Landstraße mit seinem BMW und versuchte, mit Geschwindigkeiten bis 120 km/h einer Polizeistreife zu entkommen. Am S-Bahnhof Longerich geriet der junge Mann mit seinem BMW gegen einen Bordstein und schleuderte gegen ein geparktes Auto. Auch sein weiterer Fluchtversuch zu Fuß scheiterte – einer der Polizisten holte ihn ein und überwältigte ihn. (cr/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal