Köln (ots) – Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag (29. April) einen Drogendealer (21) in Köln-Kalk vorläufig festgenommen. Gegen 13.15 Uhr hatte der 21-Jährige vor den Augen von Zivilfahndern die Tür eines Café auf der Kalk-Mülheimer Straße aufgeschlossen und war mit seiner Kundin (48) darin verschwunden. Als die 48-Jährige kurz darauf wieder aus dem Lokal kam, stellten die Polizisten die Frau zur Rede. Sie gab zu, bei dem 21-Jährigen Drogen gekauft zu haben. In dem Café überprüften die Beamten den Tatverdächtigen und stellten in einem defekten Kühlschrank im Innenhof insgesamt 45 Verkaufseinheiten Kokain sicher. Die Inhaberin war nicht anwesend. (jk/cs)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal