Köln (ots) – Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Kiosk in Köln-Dünnwald am Sonntagmorgen (1. März) haben Polizisten einen 14-jährigen Verdächtigen noch in Tatortnähe vorläufig festgenommen. Gegen 8 Uhr soll er den Kiosk auf der Odenthaler Straße betreten, die Angestellte (50) mit einer silbernen Schusswaffe bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert haben. Anschließend flüchtete der Bewaffnete mit seiner Beute in Richtung Dünnwalder Mauspfad. Polizisten stellten den 14-Jährigen kurz darauf, die Tatwaffe fanden sie nicht. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 14 suchen nach der silberfarbenen Schusswaffe. Hinweise bitte unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (jk/cs)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal