Köln (ots) – Am Dienstag (16. Februar) haben zwei Männer in Monteurs-Kleidung, die sich als Dachdecker ausgegeben hatten, den Goldschmuck einer 91-jährigen Frau aus Leverkusen-Küppersteg erbeutet. Die falschen Dachdecker hatten sich gegen 11.15 Uhr unter dem Vorwand, einen Defekt an einer der Reihenhaus-Dachrinnen im Ahornweg entdeckt zu haben, Zutritt ins Haus der Seniorin verschafft. Während einer sie in ein Gespräch verwickelte, bediente sich der zweite Mann im Obergeschoss am Goldschmuck der Frau. Anschließend verschwanden sie – angeblich, um Material für die Reparatur zu holen.

Die Männer beschreibt die 91-Jährige als circa 1, 76 Meter groß, zwischen 30 und 35 Jahre alt mit deutschem Erscheinungsbild und akzentfreier Sprache.

Die Polizei Köln sucht Zeugen und mögliche weitere Geschädigte: Wer hat am 16. Februar gegen Mittag im Ahornweg in Leverkusen-Küppersteg Personen gesehen, die der Beschreibung entsprechen und womöglich mit einem Fahrzeug weggefahren sind? Haben die angeblichen Dachdecker auch weitere Häuser ausgesucht? Hinweise zu den Gesuchten nimmt das Kriminalkommissariat 25 unter 0221-229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (kw/as)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal