Brokstedt (ots) –

Nach dem Angriff auf Fahrgäste eines Zuges der Regionalbahn am heutigen Nachmittag dauern die Ermittlungen der Itzehoer Kripo in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe an. Vor Ort in Brokstedt sind die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen, der Zug hat den Bahnhof mittlerweile verlassen.

Die Identitäten der Getöteten und der Verletzten stehen bis jetzt nicht zweifelsfrei fest, so dass die Polizei am morgigen Tag diesbezüglich nachberichtet.

Weitere Auskünfte seitens der Polizei werden heute nicht erteilt. Die Pressestelle der Polizeidirektion Itzehoe ist am Donnerstag ab 07.15 Uhr wieder besetzt.

Das Bürgertelefon ist unter der Telefonnummer 04821 / 6022100 noch bis 23.00 Uhr erreichbar.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal