Oesterwurth (ots) –

In der Nacht zu heute ist in Oesterwurth eine landwirtschaftlich genutzte Halle komplett niedergebrannt. Die Ursache des Feuers ist bisher unklar, die Heider Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 02.15 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei und der Feuerwehr eine in Brand geratene Halle auf einem landwirtschaftlichen Betriebsgelände in der Heider Chaussee. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits voll in Brand. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnten die Freiwilligen Feuerwehren aus Wesselburen, Reinsbüttel und Süderdeich verhindern. Die Halle sowie das darin befindliche Inventar, unter anderem zwei Trecker, fielen dem Feuer komplett zum Opfer. Nach ersten Schätzungen dürfte der Schaden bei mehr als einer Million liegen.

Die Ermittlungen in dieser Sache hat die Heider Kripo übernommen. Erkenntnisse zur Brandursache liegen bisher nicht vor.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal