Elpersbüttel (ots) – Am Dienstagabend ist ein Radfahrer an der Bundesstraße 5 in Elpersbüttel unterwegs gewesen und gestürzt. Wie sich herausstellte, war der Mann alkoholisiert, sein Fahrrad war als gestohlen gemeldet.

Gegen 22.30 Uhr befuhr ein 18-Jähriger den Gehweg der B 5 aus Richtung Meldorf kommend in Richtung Elpersbüttel. Laut einer Zeugin war der Herr in deutlichen Schlangenlinien unterwegs, stürzte mehrmals beinahe und fiel schließlich abseits der Fahrbahn hin. Dabei verletzte sich der Dithmarscher leicht, die Zeugin kam ihm zu Hilfe und verständigte die Polizei. Die Beamten ließen den Heranwachsenden pusten, das Ergebnis lag bei 1,35 Promille. Der Beschuldigte räumte ein, über Tag einiges an Alkohol konsumiert zu haben. Das Fahrrad habe ihm ein Unbekannter am Meldorfer Bahnhof überlassen. Bei späteren Recherchen stellte sich heraus, dass das Bike entwendet war. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Die Einsatzkräfte ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und übergaben den Betrunkenen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut seiner Mutter.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal