Hochdonn (ots) – Am Samstagnachmittag ist ein Fahrzeug in Hochdonn von der Landesstraße 327 aus unklarer Ursache abgekommen und im Graben gelandet. Die beiden Insassen erlitten bei dem Unglück schwere Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus.

Um 15.30 Uhr war ein 47-Jähriger in Begleitung seiner Frau auf der L 327 aus Richtung Vaale kommend in Richtung der Fähre Hochdonn unterwegs. Vor einer Linkskurve geriet der Wagen aus unklarer Ursache ins Schlingern und kam noch vor der Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überfuhr er einen Leitpfosten und ein Verkehrszeichen und landete in einem Graben, in dem sich das Auto überschlug, mehrere Bäume touchierte und schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Nach dem Unglück klemmten die Fahrzeuginsassen in dem Opel fest, Einsatzkräfte mehrerer hinzugerufener Freiwilliger Feuerwehren befreiten die Schwerverletzten. Der 47-Jährige und seine 54-jährige Beifahrerin kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus, der Transport mit dem ebenfalls alarmierten Rettungshubschrauber erfolgte nicht.

An dem Astra entstand Totalschaden, ein Abschleppunternehmen barg das Fahrzeugwrack.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal