Hemmingstedt (ots) – Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 5 in Hemmingstedt haben am Dienstagnachmittag zwei Personen leichte Verletzungen erlitten. Insgesamt waren vier Fahrzeuge beteiligt.

Gegen 16.15 Uhr waren vier Autos auf der Straße Hohenheide in Richtung Heide unterwegs. Aufgrund einer Rotlichtphase der dortigen Ampelanlage mussten mehrere Fahrzeuge warten. Ein 77-Jähriger in einem Mercedes bemerkte die stehenden Wagen zu spät und fuhr auf den VW-Transporter eines 74-Jährige auf. Dadurch schob er den Transporter auf einen Kia und diesen wiederum auf einen VW Caddy. An allen PKW entstanden durch das Unglück Sachschäden in Höhe von insgesamt rund 12.000 Euro. Die beiden Senioren erlitten bei dem Unfall Verletzungen, der 74-Jährige kam in ein Krankenhaus.

Der Mercedes und der Transporter waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit, ein Abschlepper entfernte sie vom Ort des Geschehens. Zum Abstreuen ausgelaufener Kraftstoffe war die Feuerwehr im Einsatz.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal