Itzehoe (ots) – Nachdem die Polizei bereits am Mittwochabend in Itzehoe einen Einbrecher festgenommen hat, kam es in der Folgenacht erneut zu einer Begegnung mit dem Mann. Ihn hatte das Amtsgericht Itzehoe erst am gestrigen Tag in einem beschleunigten Verfahren zu einer Bewährungsstrafe wegen der Einbruchstat verurteilt.

Heute gegen 01.15 Uhr vernahm eine Anwohnerin der Brunnenstraße aus dem Bereich einer Fahrschule im Feldschmiedekamp einen lauten Knall und sah aus dem Fenster. Sie erblickte eine männliche Person vor einem beschädigten Fenster und beobachtete, wie sich der Unbekannte kurz darauf mit einem Fahrrad entfernte. Die Zeugin alarmierte die Polizei, die zeitnah in der Friedrich-Ebert-Straße den Beschriebenen antraf und vorläufig festnahm. Der Mann war den Beamten bereits bekannt, denn erst am Mittwoch war er in eine Apotheke eingestiegen und hatte sich durch die Polizei erwischen lassen. Die Einsatzkräfte nahmen den offensichtlich unter dem erheblichen Einfluss von Rauschmitteln Stehenden erst einmal mit auf die Wache. Dort musste er sich der Entnahme einer Blutprobe stellen und verblieb erst einmal im Polizeigewahrsam.

Die Polizisten leiteten ein Strafverfahren wegen des versuchten Einbruchs ein. Der durch den Tatverdächtigen angerichtete Schaden dürfte bei etwa tausend Euro liegen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal