Steinheim (ots) – Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Paderborn haben Bedienstete der Kreispolizeibehörde Höxter am Mittwoch, 24. März, umfangreiche Durchsuchungsmaßnahmen in einem Unternehmen in Steinheim durchgeführt, das mit hanfhaltigen Produkten handelt.

Dabei geht es um den Anfangsverdacht wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zur weiteren Klärung erfolgte eine Sicherstellung von Produkten und Rohstoffen in erheblichem Umfang, die nun in einem weiteren Schritt sorgfältig begutachtet werden müssen.

Die umfangreichen Ermittlungen zu dem Sachverhalt werden in enger Abstimmung zwischen Staatsanwaltschaft und Kreispolizeibehörde fortgesetzt und im Hinblick auf den Umfang der Sicherstellungsmengen noch einige Zeit in Anspruch nehmen. /nig

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 / 962 -1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal