Kreis Höxter (ots) –

Durch überhöhte Geschwindigkeit waren 146 Verkehrsteilnehmer im Rahmen eines Sonderkontrolltages im Kreis Höxter aufgefallen. In der Zeit von 6 bis 22 Uhr hatten Kräfte der Kreispolizeibehörde Höxter am vergangenen Montag verschiedene Verkehrskontrollen im gesamten Kreisgebiet durchgeführt.

Neben den Geschwindigkeitsverstößen fielen vier Verkehrsteilnehmer auf, die verbotswidrig ein Mobiltelefon während der Fahrt benutzten. Drei Fahrzeugführer hatten ihre Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert.

Ein Verkehrsteilnehmer fiel am Nachmittag gleich zweimal als Fahrzeugführer auf, obwohl er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem besteht bei drei Fahrzeugführern der Verdacht, des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss. Blutproben wurden jeweils entnommen.

Beteiligt waren an dem Sondereinsatz der Kreispolizeibehörde Kräfte der drei Direktionen Gefahrenabwehr/Einsatz, Verkehr und Kriminalität, darunter auch zivile Polizeikräfte. Die Kontrollen wurden in kleinen Kontrolltrupps im gesamten Kreisgebiet durchgeführt, so dass jede Gemeinde des Kreises berücksichtigt werden konnte. /nig

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 / 962 -1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal