Wismar (ots) – In den frühen Morgenstunden des 24. Juli 2021 kam es im Wismarer Stadtteil Wendorf innerhalb nur einer Stunde zu drei Brandstiftungen. Neben einer Altpapiertonne sowie einem Mülleimer wurde nahe einer Gaststätte ein Holzschuppen in Brand gesetzt. Dieser wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Durch das schnelle Eingreifen der eingesetzten Feuerwehrkräfte konnten die Flammen, die bereits auf das Gaststättengebäude übergriffen, schnell gelöscht und somit ein größerer Schaden verhindert werden. Die drei Brände verursachten einen Gesamtschaden von schätzungsweise 6.000 Euro.

Durch Beamte der Polizeiinspektion Wismar konnte sehr zeitnah ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Der 22-jährige Mann aus Wismar ist der Polizei nicht unbekannt.

Durch die Staatsanwaltschaft Schwerin ist ein Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen beantragt worden, der am 29. Juli durch das Amtsgericht Schwerin erlassen wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke, Annette Schomann
Telefon 1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal