Arnsberg (ots) – Am Mittwochmorgen ist es zu einem Verkehrsunfall an der Rönkhauser Straße an einem unbeschrankten Bahnübergang gekommen. Ein 48-jähriger Mann aus Iserlohn überquerte gegen 09.15 Uhr zu Fuß einen an einer Werksausfahrt befindlichen Bahnübergang. Hierbei wurde er von der fahrenden Lok erfasst. Der Mann erlitt schwerste Verletzungen und wurde in eine Spezialklinik geflogen. Die Rönkhauser Straße wurde für fast zwei Stunden gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Sebastian Held
Telefon: 0291 / 90 20 – 1141
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal