Sundern (ots) –

An verschiedenen Stellen in Sundern fanden am Sonntag zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr gezielte Motorradkontrollen statt. Gemeinsam mit einem Radarwagen des Hochsauerlandkreises kontrollierten die eingesetzten Polizeibeamten die Geschwindigkeit und Motorräder auf technische Veränderungen.
Bei durchwachsenem Wetter wurden 66 Motorradfahrer kontrolliert. Wegen Geschwindigkeitsverstößen fielen insgesamt neun Motorradfahrer auf. Sieben weitere verstießen gegen ein geltendes Durchfahrtsverbot oder wiesen technische Mängel auf.
Deutlich mehr Geschwindigkeitsverstöße legten am Sonntag allerdings Autofahrer hin. Insgesamt 156 waren zu schnell.
In den letzten beiden Wochen sind bedauerlicherweise drei Motorradfahrer im HSK ums Leben gekommen. Auch an diesem Wochenende kam es zu drei Verkehrsunfällen mit verletzten Kradfahrern. Welche Folgen ein Verkehrsunfall für Motorradfahrer hat, hängt von vielen Faktoren ab. Unabhängig von der Verursacherfrage. Durch angepasste Geschwindigkeit und die richtige Schutzausrüstung können Unfallfolgen gemindert werden.
Wir wollen durch weitere Kontrollen unseren Beitrag für die Sicherheit im Straßenverkehr leisten. Kommen Sie heile nach Hause!

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Sebastian Held
Telefon: 0291 / 90 20 – 1141
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal