Hochsauerlandkreis (ots) –

Sundern-Stemel

Heute gegen 03:40 Uhr rief eine Zeugin bei der Polizei an und meldete 3 verdächtige Personen auf dem Firmengelände einer metallverarbeitenden Firma in Sundern-Stemel.
Bei Eintreffen der Polizei flüchteten die Personen in Richtung Schützenhalle.
Die Polizei fahndete unter anderem mit einem Polizeihubschrauber und einem Polizeihund nach den Tätern. Am Tatort ließen die Verdächtigen einen Kleintransporter zurück, in dem mehrere Tonnen Edelmetalle eingeladen worden waren. Auf dem Fluchtweg verloren die Täter ein Handy und Bekleidungsstücke.
Die Fahndung nach den Tätern lief bis in die Morgenstunden weiter. Gegen 07:10 Uhr konnten im Bereich des Sorpedamms in Langscheid zwei verdächtige Personen von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Bei einem der Männer hat es sich augenscheinlich um den Besitzer des auf dem Fluchtweg verlorenen Handys gehandelt. Beide Personen, ein 20-jähriger aus Gelsenkirchen und ein 26-jähriger aus Dortmund, wurden vorläufig festgenommen. Der dritte Täter ist noch auf der Flucht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Volker Stracke
Telefon: 0291/9020-1140
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal