Marsberg (ots) – Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei haben zur Ermittlung von zwei Tatverdächtigen geführt. Am 09.11.2020 und am 19.11.2020 kam es zu Überfällen auf Tankstellen in Lippetal und Marsberg. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte am 21. Januar in Büren ein 23-jähriger Mann aus Büren festgenommen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten die Ermittler zwei Schreckschusspistolen sicherstellen. Ein weiterer Tatverdächtiger, der an seiner Wohnanschrift nicht angetroffen wurde, erschien in Begleitung eines Anwaltes auf einer Polizeiwache. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Beide Männer wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Auch ob die Männer für andere Überfälle in Frage kommen, ist Bestandteil der Ermittlungen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Sebastian Held
Telefon: 0291 / 90 20 – 1141
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal