Sundern (ots) – Am Montag meldete sich ein 86-Jähriger bei der Polizei und machte Angaben zu einem Diebstahl.

Der sehbehinderte Mann wurde gegen 11:30 Uhr von einem Unbekannten in der Westenfelder Straße angesprochen. Er fragte den Senior nach Wechselgeld in Münzen. Er verneint dies und zeigte dem Unbekannten den Inhalt seines Münzfachs im Portemonnaie. Als der 86-Jährige wieder zu Hause war, bemerkte er, dass ihm ein hoher zweistelliger Betrag an Geldscheinen aus seiner Geldbörse fehlte.

Hinweise zu dem Tatverdächtigen liegen bislang nicht vor. Wer zur Aufklärung des Diebstahls beitragen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Sundern unter der 02933 / 90 200 in Verbindung zu setzen.

So schützen Sie sich vor Dieben:

Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.

Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.

Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.

Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Laura Burmann
Telefon: 0291 / 90 20 – 1142
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal