Hückelhoven-Kleingladbach (ots) – Durch seine auffällige Fahrweise wurden Polizisten am Dienstag, 27. Juli, gegen 1 Uhr, im Ortskern Kleingladbach auf einen Pkw aufmerksam. Als sie das Fahrzeug anhalten und den Fahrer kontrollieren wollten, beschleunigte dieser seinen Wagen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Auf seiner Flucht in Richtung Ratheim beschädigte der Fahrer des Ford Fiesta den Maschendrahtzaun eines Friedhofs, einen Müllbehälter und mehrere Verkehrszeichen, so dass der Pkw schließlich nicht mehr fahrbereit war. Auf dem Mahrweg verließ er daraufhin den Wagen und versuchte, seine Flucht zu Fuß fortzusetzen. Die Polizisten konnten den 19-Jährigen aber in einem angrenzenden Feld ergreifen. Warum er sich der Kontrolle entziehen wollte, wird derzeit noch ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal