Kreis Heinsberg (ots) – In den vergangenen Tagen erhielten wieder zahlreiche Menschen im Kreisgebiet Anrufe angeblicher Polizisten. Vor allem in Heinsberg und umliegenden Dörfern, aber auch in Geilenkirchen und Wassenberg wurden Fälle angezeigt. Überwiegend in den Abend- und Nachtstunden meldeten sich die Betrüger und behaupteten, es seien Einbrecher in der Nachbarschaft der Angerufenen unterwegs. Diese würden möglicherweise bald bei den Betroffenen einbrechen. Mit dieser Masche wollen die Täter die Angerufenen überrumpeln und sich Geld und Wertgegenstände übergeben lassen, angeblich um diese sicher zu verwahren. Dies würde die tatsächliche Polizei aber niemals tun. Auch ruft die Polizei niemals unter der Nummer 110 an.

Die Polizei rät deshalb:

   - Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und beenden Sie 
     konsequent das Gespräch.
   - Wählen Sie im Zweifelsfall eigenständig die 110, um sich nach 
     der Echtheit eines Anrufs zu erkundigen. 

In den kürzlich angezeigten Fällen, erkannten alle Angerufenen den Betrug und legten auf.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal