Tramm (ots) –

Am 19.08.2021, gegen 15:55 Uhr ereignete sich zwischen Tramm und 
Rusch zu einem Verkehrsunfall. Im Begegnungsverkehr kam es im Verlauf
einer Kurve zur frontalen Kollision zwischen dem PKW einer 
41-jährigen Deutschen mit ihrem 10-jährigen Sohn und dem 49-jährigen 
deutschen Fahrer eines Kleintransporters. Durch den Zusammenstoß 
wurden die 41-jährige und der 10-jährige schwer verletzt und mussten 
dem Krankenhaus Schwerin zugeführt werden. Der Transporter Fahrer 
blieb unverletzt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme musste der Verbindungsweg für mehrere 
Stunden voll gesperrt werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde 
zudem ein Sachverständiger der DEKRA hinzugezogen, da sich der 
Unfallhergang zunächst nicht klären ließ.    

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 16.000 Euro. 
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt 
werden.  

Eingesetzt waren zwei Rettungswagen aus Crivitz und Parchim und die 
FFW-Tramm, die auch auslaufende Betriebsstoffe bereinigte.   

Im Auftrag 
Thomas Henneberg
Polizeihauptkommissar
PR Sternberg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Katja Marschall Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal