Laage (ots) – Am heutigen Tag kam es gegen 14:30 Uhr auf der Bundesstraße 103 zwischen den Ortslagen Weitendorf und Kronskamp zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr eine 36-jährige deutsche Fahrerin eines PKW Ford Mondeo zunächst auf der B 103 von Kritzkow kommend in Richtung Kronskamp und wollte im weiteren Verlauf nach links auf einen Feldweg abbiegen. Dies bemerkte der 47-jährige deutsche Fahrer eines nachfolgenden Transporters zu spät und fuhr auf den PKW Ford auf. Durch den Aufprall wurde der PKW Ford auf den Gegenfahrstreifen geschoben, wo er seitlich mit einen entgegenkommenden PKW VW Touran eines 47-jährigen deutschen Fahrzeugführers zusammenstieß. Der 33-jährige deutsche Fahrer eines hinter dem PKW VW fahrenden Fahrzeuges der Bundeswehr konnte zwar ein Auffahren vermeiden, geriet allerdings durch sein Ausweichmanöver in den rechten Straßengraben.

Die Fahrerin des PKW Ford Mondeo wurde durch den Unfall schwerverletzt, die Insassen der anderen drei beteiligten Fahrzeuge leichtverletzt. Alle vier an dem Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden von ca. 50.000 EUR.

Ein Sachverständiger der DEKRA war im Einsatz. Die Unfallaufnahme sowie die Bergung der Fahrzeuge dauerte bis ca. 18:00 Uhr an. Für diesen Zeitraum musste die Bundestraße 103 gesperrt werden.

Sebastian Engler
Polizeihauptkommissar
Polizeirevier Bützow 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Katja Marschall Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal