Rostock (ots) –

Am Nachmittag des 24.06.2021 kam es zu einem Verkehrsunfall mit 
Personenschaden auf der B 104 auf Höhe der BAB 19 Anschlussstelle 
Güstrow/Teterow.
Ein 84-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw wollte kurz hinter der 
Anschlussstelle in einer Waldeinfahrt wenden. Dabei übersah er eine 
von hinten kommende 70-jährige Fahrzeugführerin und kollidierte mit 
dieser. Durch die Kollision wurde die 70-Jährige mit ihrem Pkw auf 
die Gegenfahrbahn geschoben, wo es dann zum Zusammenstoß mit einem 
weiteren Pkw kam, dessen 80-jähriger Fahrer nicht mehr rechtzeitig 
ausweichen konnte.
Im Fahrzeug des 84-jährigen Unfallverursachers befand sich neben ihm 
noch seine Ehefrau. Beide Personen wurden durch den Unfall 
leichtverletzt, konnten aber noch an der Unfallstelle vom 
Rettungsdienst versorgt und wieder entlassen werden.
Die 70-jährige Fahrzeugführerin wurde schwerverletzt durch einen 
Rettungswagen in das DRK-Krankenhaus nach Teterow verbracht.
Der 80-jährige Fahrer des Pkw wurde bei dem Unfall ebenfalls 
schwerverletzt und in das KMG-Klinikum Güstrow verbracht. Sein 
Beifahrer überstand die Kollision mit leichten Verletzungen, welche 
vor Ort behandelt wurden.
Durch den Unfall wurden insgesamt 3 Personen leicht- und 2 Personen 
schwerverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 21.000,- Euro.
Während der Unfallaufnahme musste die B 104 für 90 Minuten voll 
gesperrt werden. Nach Bergung der ersten beiden Fahrzeuge konnte die 
Straße halbseitig geöffnet und der Verkehr vorbeigeleitet werden.
Der 84-jährige Unfallverursacher muss sich nun wegen fahrlässiger 
Körperverletzung verantworten.

Jan Engelhaupt
Polizeirevier Teterow  

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Katja Marschall Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal