Rostock (ots) –

Am 24.12.2020 gegen 12:05 Uhr kam es auf der Bundesstraße 321 bei 
Pampow zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. 
Ein 36-jähriger, aus der Region stammender Fahrzeugführer, befuhr die
B 321 von Schwerin kommend in Richtung Warsow. Nach jetzigem 
Ermittlungsstand überfuhr er dabei vermutlich eine "Rot" zeigende 
Lichtzeichenanlage an der Kreuzung Abzweig Holthusen. Ein 47-jähriger
PKW-Fahrer überquerte zu dem Zeitpunkt die B 321 von Pampow kommend 
in Richtung Holthusen bei Grün zeigender Ampel. Auf der Kreuzung kam 
es zwischen den beiden Fahrzeugen zu einem seitlichen Zusammenstoß. 
In weiterer Folge stieß der Unfallverursacher gegen drei weitere PKW,
welche an der Kreuzung in Fahrtrichtung Schwerin standen. Der 
47-jährige deutsche Fahrer des zweiten PKW verstarb noch an der 
Unfallstelle. Insgesamt wurden 8 Personen mit leichten Verletzungen 
in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Es entstand bei dem 
Unfall ein Sachschaden von ca. 60.000 Euro. 


Matthias Mörer
Dienstgruppenleiter
Polizeirevier Hagenow 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal