Horst (ots) –

Am Montag, dem 31.05.2021, kam es in den Abendstunden, aus bisher 
ungeklärter Ursache zu einem Brand in einem Einfamilienhaus.

Die Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen und blieben 
unverletzt.

Ein Übergreifen des Feuers auf umliegende Gebäude konnte durch die 
hinzugezogenen Feuerwehren verhindert werden. Das Wohnhaus konnte 
aufgrund der Brandausdehnung nicht gelöscht werden. 

Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 300.000 EUR 
geschätzt. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar und durch den Brand 
einsturzgefährdet. 

Zur Ermittlung der Brandursache wurde der Kriminaldauerdienst 
Ludwigslust eingesetzt. Dieser beschlagnahmte den Brandort und 
leitete erste Ermittlungen ein.

Tilman Mett
Polizeikommissar
Polizeihauptrevier Ludwigslust 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Katja Marschall Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal