Boizenburg (ots) –

Bei einer Verkehrskontrolle in Camin bei Vellahn hat ein Autofahrer 
den eingesetzten Polizeibeamten gegenüber erheblichen Widerstand 
geleistet. Dabei wurde ein Polizist verletzt. Der 49 jährige Beamte 
musste sich mit einer Hand und einer Knieverletzung in medizinische 
Behandlung begeben und ist für die nächsten Tage nicht dienstfähig. 
Der 34-jährige deutsche Autofahrer wurden wegen Fahrens ohne gültige 
Fahrerlaubnis und Fahrens unter Drogeneinwirkung von der Polizei 
angehalten und sollte daraufhin kontrolliert werden. Bei der 
Abarbeitung der polizeilichen Maßnahmen vor Ort wurde der Fahrer 
zunehmend aggressiver und ließ sich durch die eingesetzten Polzisten 
nicht beruhigen. Es entwickelte sich ein Handgemenge, in dessen 
Verlauf die Polizei Reizgas gegen den 34-Jährigen einsetzte. Der 
wegen ähnlicher Delikte bekannte Mann konnte anschließend überwältigt
und ins zuständige Polizeirevier gebracht werden. Gegen ihn ist 
Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Fahrens ohne 
Fahrerlaubnis und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Fahrens unter
Drogeneinwirkung erstattet worden.

PK Arne Herzog
Polizeirevier Boizenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Katja Marschall Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal