Homberg (ots) – Tatzeit: 19.01.2021, 08:30 Uhr

Heute Morgen wurden in der Kasseler Straße zwei Polizeibeamte bei einer Verkehrsunfallaufnahme durch einen 19-Jährigen verletzt. Der 19-Jährige wurde in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert.

Heute Morgen ereignete sich in der Kasseler Straße in Höhe der Hausnummer 44 ein Verkehrsunfall mit einem Verletzten, zudem eine Streife der Fritzlarer Polizei zur Unfallaufnahme entsandt wurde. Ein Streifenbeamte musste den Verkehr regeln und ableiten und stand zu diesem Zweck mittig auf der Fahrbahn stadtauswärts. Gegen 08:30 Uhr bemerkte er eine Person, die zu Fuß mitten auf dem Fahrstreifen stadtauswärts befand und den nachfolgenden Verkehr erheblich verlangsamte. Einige Verkehrsteilnehmer hinter dieser Person hupten bereits. Als die Person, ohne langsamer zu werden, auf Ansprechnähe herangekommen war, wurde er von dem verkehrsregelnden Beamten aufgefordert, sich auf den Gehweg zu begeben. Der 19-Jährige lief aber, ohne seine Gehgeschwindigkeit zu verringern, auf den Beamten zu und stieß ihn unvermittelt im Laufen mit den Händen gegen die Brust. Dabei fielen beide Personen zu Boden. Hier schlug und trat der 19-jährige Fritzlarer nach dem Beamten und versuchte, an dessen Waffengürtel zu gelangen. Der Beamte wehrte den Angriff ab, versuchte den 19-Jährigen unter Kontrolle zu bringen und rief über Funk seinen Streifenkollegen zur Unterstützung. Gemeinsam konnten sie den 19-Jährige nur mit einer Fesselung an Händen und Füßen unter Kontrolle bringen. Der unterstützende Beamte wurde bei der Festnahmehandlung ebenfalls getreten und in die Hand gebissen. Mit Unterstützung einer weiteren Streife wurde der 19-Jährige anschließend in ein psychiatrisches Krankenhaus gefahren.

Bei dem 19-Jährigen Angreifer aus Fritzlar wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel auf Anordnung eines Richters des Amtsgerichtes Kassel eine Blutentnahme durchgeführt. Beide Beamten konnten auf Grund der Verletzungen ihren Dienst nicht mehr fortsetzen. Ermittelt wird nun wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Hinweise, insbesondere von Verkehrsteilnehmern, die den 19-Jährigen vor dem tätlichen Angriff und auch den tätlichen Angriff selbst beobachtet haben, bitte an die Polizeistation Fritzlar unter Tel.: 05622-99660.

Schulz, PHK – Pressesprecher –

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Schwalm-Eder
August-Vilmar-Str. 20
34576 Homberg
Pressestelle

Telefon: 05681/774 130
E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Homberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal