Heilbronn (ots) – Eppingen: Unter Drogeneinfluss gefahren

Ein 26-Jähriger steht im Verdacht unter dem Einfluss von Drogen ein Auto bei Eppingen gefahren zu haben. Am Montagabend, gegen 20 Uhr, wurde der Mann mit seinem Audi auf der Bundesstraße 293 durch Polizeibeamte kontrolliert. Hierbei kam die Vermutung auf, dass der Fahrer berauschende Mittel zu sich genommen hatte. Ein Drogentest bestätigte den Verdacht und verlief positiv auf Cannabis. Anschließend wurde dem Mann eine Blutprobe im Krankenhaus entnommen. Der Fahrer muss nun mit Konsequenzen für seinen Führerschein rechnen.

Untergruppenbach: Fahrzeug beschädigt – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter beschädigte am Montagnachmittag einen in Untergruppenbach geparkten Pkw und kümmerte sich nicht um den entstandenen Sachschaden. Der Opel Corsa stand zwischen 16.20 Uhr und 16.35 Uhr am Fahrbahnrand des Mühlwegs bei dem dortigen Supermarkt. Innerhalb dieser 15 Minuten touchierte der Täter vermutlich mit einer Tasche oder einem Korb die linke Fahrzeugseite. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Obersulm: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter beschädigte am Montagmorgen mit seinem Fahrzeug einen in Obersulm geparkten Pkw, kümmerte sich nicht um den entstandenen Sachschaden und fuhr davon. Zwischen 9.45 Uhr und 10.15 Uhr touchierte der Verursacher vermutlich beim Ein- oder Ausparken den auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes in der Willsbacher Straße abgestellten 1er BMW. Anstatt sich um den Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro zu kümmern, fuhr er davon. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die Angaben zu dem Geschehen machen können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Heilbronn: Berauscht Auto gefahren

Positiv auf drei Drogenarten war ein Test eines Autofahrers am späten Montagabend in Heilbronn. Gegen 22.45 Uhr wurde ein 26-Jähriger durch Polizisten in der Brackenheimer Straße kontrolliert. Während der Überprüfung kam der Verdacht auf, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein anschließender Drogentest bestätigte die Vermutung. Daraufhin musste der 26-Jährige zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Der Mann muss nun mit Konsequenzen für seinen Führerschein rechnen.

Heilbronn: Fahrzeuge mutwillig beschädigt – Zeugen gesucht

Zwei Unbekannte randalierten am Montagabend in Heilbronn und beschädigten mehrere Fahrzeuge. Eine Zeugin beobachtete gegen 20.30 Uhr wie die Männer sich in der Straße „Obere Neckarstraße“ an mindestens zwei Fahrzeugen zu schaffen machten. Sie rissen einen Außenspiegel sowie Scheibenwischer von den Autos ab. Anschließend flüchteten die Randalierer. Die Männer wurden wie folgt beschrieben:

   -	circa 18 Jahre alt -	schlanke Statur -	dunkel bekleidet -	einer 
der Beiden trug eine Jacke der Marke "Adidas" mit weißen Streifen 

Ob neben den beiden Fahrzeugen noch andere Autos beschädigt wurden, ist momentan noch unklar. Nun sucht die Polizei nach weiteren Zeugen. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104 2500 zu melden.

Heilbronn: Person zwischen Autos eingeklemmt

Am Montagabend in Heilbronn wurde ein Mann beim Ausladen eines Autos zwischen zwei Pkw eingeklemmt. Gegen 17 Uhr lud ein 28-Jähriger in der Wormser Straße den Kofferraum einen Wagen aus. Hinter dem Fahrzeug stand ebenfalls ein Auto. Zum selben Zeitpunkt befuhr ein 66-Jähriger mit seinem BMW die Wormser Straße. Hierbei übersah er scheinbar die am Straßenrand geparkten Wagen und fuhr auf den hinteren auf. Das Auto wurde daraufhin auf das davorstehende Auto aufgeschoben. Da sich der 28-Jährige in diesem Moment zwischen den beiden Pkw befand, wurde er eingeklemmt. Durch den Unfall erlitt der Fußgänger schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der 66-Jährige blieb unverletzt. Es entstand zudem ein gesamter Sachschaden an allen drei Autos von mindestens 11.000 Euro.

Neckarsulm: Drogen konsumiert und Auto gefahren

Ein 27-Jähriger steht im Verdacht unter dem Einfluss von mehreren Drogen ein Auto in Neckarsulm gefahren zu haben. Am Montagnachmittag, gegen 13.15 Uhr, wurde der Mann mit seinem Honda in der Wilhelmstraße durch Polizeibeamte kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten Anzeichen einer akuten Beeinflussung des Fahrers durch Drogen fest. Ein Drogentest bestätigte den Verdacht und verlief positiv auf mehrere Drogenarten. Anschließend ging es für den Fahrer in Begleitung der Polizisten zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Der 27-Jährige muss nun mit Konsequenzen für seinen Führerschein rechnen.

Bad Wimpfen: Fluchtversuch vor der Polizei

Eine Verfolgungsfahrt lieferte sich am Montagnachmittag ein Rollerfahrer mit einem Streifenwagen in Bad Wimpfen. Gegen 14 Uhr viel der Mann mit seinem Kleinkraftrad ohne Kennzeichen in der Straße „neuer Weg“ einer Polizeistreife auf. Zudem stellten die Beamten fest, dass deutlich sichtbare und hörbare technische Veränderungen an dem Gefährt vorgenommen wurden. Als der Fahrer angehalten werden sollte und das Polizeiauto sah, beschleunigte er den Roller und versuchte zu flüchten. Die Verfolgungsfahrt ging über mehrere Straßen und anschließend entlang des Neckarradweges. Nachdem Rollerfahrer es zunächst schaffte die Polizei durch seine Fahrmanöver abzuhängen, wurde das Kleinkraftrad im Industriegebiet in Bad Wimpfen aufgefunden. Der 22-jährige Fahrer wurde kurze Zeit später im Bereich der Frießinger Mühle angetroffen. Nun erwartet den Mann eine Strafanzeige wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, da die Flucht vor der Polizei als Rennen gewertet werden kann.

Löwenstein: Brand in Wohnhaus

Circa 30.000 Euro ist der geschätzte Sachschaden eines Wohnhausbrands in Löwenstein. Gegen 11.45 Uhr entfachte am Dienstagmittag ein Feuer im Inneren eines Hauses in der Straße „Ziegelhütte“. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, sodass niemand verletzt wurde. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand und konnten die Ausbreitung verhindern. Der Grund des Schadenfeuers kann derzeit noch nicht genau verifiziert werden. Vermutlich war ein technischer Defekt im Bereich der Heizungsanlage die Ursache. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal