Heilbronn (ots) – Heilbronn: Zu hoch, um durchzufahren – 20.000 Euro Sachschaden

Weil ein LKW-Fahrer die Höhe seines Gefährts falsch eingeschätzt hatte, kam es am Dienstagnachmittag in Heilbronn zu einem Unfall. Der 62-Jährige war gegen 15.45 Uhr mit seinem LKW, beladen mit einem Bagger, auf der Neuen Straße in Fahrtrichtung Böckingen unterwegs. Beim Passieren der Eisenbahnbrücke blieb der Bagger an dem dortigen Anprallbalken hängen und fiel auf die Fahrbahn. Der LKW hatte samt seiner Ladung eine Gesamthöhe von knapp vier Metern. Die Brückendurchfahrtshöhe beträgt 3,70 Meter. Der Fahrer des LKW wurde nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal