Heilbronn (ots) – Heilbronn: Unfall unter Alkoholeinfluss

Schäden in Höhe von rund 13.000 Euro entstanden in der Nacht auf Dienstag bei einem Verkehrsunfall in Heilbronn. Ein 37-Jähriger fuhr um kurz nach Mitternacht auf der Karl-Wüst-Straße, als er auf Höhe einer Tankstelle die Kontrolle über seinen BMW verlor und gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pritschenwagen prallte. Weil der Mann bei der Unfallaufnahme nach Alkohol roch, führten die Polizeibeamten einen Test mit dem 37-Jährigen durch. Dieser zeigte einen Wert von über 1,2 Promille an, weshalb der Mann die Beamten in ein Krankenhaus zur Blutentnahme begleiten und seinen Führerschein abgeben musste. Der BMW musste abgeschleppt werden.

Brackenheim: Hoher Sachschaden in den Weinbergen

Unbekannte richteten mit einem Herbizid hohe Sachschäden an Weinbergen rund um Brackenheim an. Der erste Weinberg am Ortsausgang Brackenheim in Richtung Frauenzimmern wurde vermutlich in der Nacht auf Freitag durch den Einsatz eines Unkrautvernichtungsmittels abgetötet. Nachdem bereits im Spätherbst des vergangenen Jahres zwei Weinberge im Gewann Haberschlacht auf dieselbe Art und Weise vernichtet wurden, sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07135 6096 beim Polizeiposten Brackenheim zu melden. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, wurde von privater Seite eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgelobt.

Bad Rappenau: Auto beschädigt – Zeugen gesucht

Ein Kia wurde am frühen Dienstagmorgen von einer unbekannten Person beschädigt. Der Wagen stand auf dem Parkplatz eines Sportplatzes in der Lessingstraße in Bad Rappenau. Im Zeitraum zwischen 0.30 Uhr und 1.00 Uhr machte sich der oder die Unbekannte an dem Wagen zu schaffen, schlug den linken Außenspiegel ab und hinterließ tiefe Kratzer im Lack des Fahrzeugs. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher der Beschädigungen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07264 95900 beim Polizeiposten Bad Rappenau zu melden.

Heilbronn: Trockner in Brand

Schäden in Höhe von rund 50.000 Euro entstanden am Sonntagabend bei einem Brand in Heilbronn-Sontheim. Bewohner eines Hauses in der Hofgartenstraße hatten gegen 19 Uhr bemerkt, dass ein Trockner im Keller des Gebäudes Feuer gefangen hatte und die Feuerwehr informiert. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer löschen, bevor die Flammen auf das Gebäude übergriffen. Bei dem Brand wurden allerdings einige technische Geräte komplett zerstört. Die Bewohner konnten, nachdem das Haus über Nacht gelüftet worden war, am Montag wieder in das Gebäude zurückkehren

Eppingen: Diebe stehlen hunderte Pfandflaschen

Auf Pfandflaschen hatten es Unbekannte am Wochenende in Eppingen abgesehen. Die Täter kletterten im Zeitraum zwischen Samstag, 14 Uhr, und Montag, 6 Uhr, über einen Zaun ins Leergutlager eines Getränkehändlers in der Frauenbrunner Straße und entwendeten dort hunderte leere PET-Flaschen. Das Polizeirevier Eppingen nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07262 60950 entgegen.

Heilbronn: Zeugen nach Einbruch in Werkstatt gesucht

Geld und ein Fahrrad stahlen Unbekannte aus den Räumlichkeiten einer Werkstatt in Heilbronn. Zwischen 11 Uhr am Sonntag und 6 Uhr am Montagmorgen schlugen der oder die unbekannten Täter die Scheibe eines Fensters an dem Gebäude in der Ohmstraße ein und gelangten dadurch ins Innere. Die Täter durchsuchten das Gebäude und nahmen Diebesgut im vierstelligen Eurobereich an sich, bevor sie schließlich unerkannt vom Tatort flüchteten. Zeugen, die im angegebenen Zeitraum rund um die Ohmstraße verdächtige Beobachtungen machen konnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104 250 beim Polizeirevier Heilbronn zu melden.

Bad Wimpfen: Männer retten Teenagerin aus dem Neckar

Drei Männer haben am Montagabend eine 17-Jährige aus dem Neckar bei Bad Wimpfen gerettet. Das Mädchen war am Abend in den Fluss gestürzt und drohte zu ertrinken. Die Jugendliche rief lautstark um Hilfe und machte so Passanten auf sich aufmerksam. Ein 32-Jähriger und eine weitere unbekannte männliche Person sprangen daraufhin mit einem Rettungsring in den Neckar und schwammen zu der 17-Jährigen. Ein 62-Jähriger ließ ein Kanu zu Wasser und paddelte zu den drei Personen. Das Mädchen konnte sich am Boot festhalten und wurde durch den Kanuten zunächst an Land und dann von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Der heldenhafte Einsatz der drei Ersthelfer, rettete dem Mädchen vermutlich das Leben. Der noch unbekannte Mann, der bei der Rettung des Mädchens geholfen hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1014
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal