Heilbronn (ots) –

Wertheim: Mit über 3,3 Promille Auto gefahren

Ein 41-Jähriger war in der Nacht auf Freitag mit seinem elektrischen Fahrzeug in Wertheim unterwegs, obwohl er deutlich betrunken war. Gegen 2.15 Uhr wurde der Mann mit seinem Gefährt in der Willy-Brandt-Straße kontrolliert, da er keine Beleuchtungen an seinem Fahrzeug angeschaltet war. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann deutlich alkoholisiert war, was ein Test mit 3,3 Promille bestätigte. Daraufhin ging es für den Mann in Begleitung der Polizei zur Blutentnahme ins Krankenhaus.

Wertheim: Pkw aufgebrochen – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen in der Nacht auf Donnerstag ein in Wertheim-Bettingen abgestelltes Fahrzeug auf. Aus dem Inneren des Wagens, der in der Hauptstraße abgestellt war, entwendeten die Täter mehrere hochwertige Werkzeuge. Ein weiterer Pkw-Aufbruch ereignete sich in derselben Nacht in Wertheim-Kembach. Die Diebe begaben sich in die Kembachtalstraße zu einem dort geparkten Firmenwagen und brachen diesen auf. Aus dem Inneren entwendeten die Unbekannten ebenfalls hochwertige Werkzeuge. Insgesamt entstand bei den Vorfällen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu den Aufbrüchen machen können oder in den Bereichen der beiden Straßen eine verdächtige Wahrnehmung machen konnten, sich mit dem Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, in Verbindung zu setzen.

Lauda-Königshofen: Fahrzeugtür unachtsam geöffnet

Ein Radfahrer wurde am Donnerstagabend in Lauda-Königshofen verletzt, nachdem eine Frau die Fahrzeugtür unachtsam öffnete. Gegen 18.15 Uhr parkte ein Autofahrer seinen KIA am Fahrbahnrand der Sachsenflurer Straße. Die 37-Jährige Beifahrerin öffnete daraufhin ihre Autotür und übersah hierbei den von hinten herannahenden 22-jährigen Radler. Der Zweiradfahrer konnte nicht mehr ausweichen oder bremsen und prallte gegen die geöffnete Tür. Dadurch kam der Mann zu Fall. Durch den Sturz wurde der 22-Jährige leicht verletzt und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Boxberg: Von der Fahrbahn abgekommen

Eine verletzte Person und rund 11.000 Euro Sachschaden entstand in der Nacht auf Freitag bei einem Verkehrsunfall zwischen Oberwittstadt und Schwabhausen. Gegen 23 Uhr kam die 28-jährige Frau mit ihrem Mitsubishi Colt aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn der Kreisstraße 2841 ab, kollidierte erst mit einem Telefonmast und anschließend mit einem Apfelbaum. Der Mast wurde durch den Aufprall so stark beschädigt, dass die Feuerwehr das Telekommunikationskabel durchtrennen musste. Die Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal