Heilbronn (ots) – Weißbach: Auffahrunfall mit verletzten Personen

Zwei leicht verletzte Personen und circa 14.000 Euro Sachschaden sind das Resultat eines Auffahrunfalls bei Weißbach. Am Montag, gegen 13.30 Uhr, befuhr eine 66-Jährige mit ihrem Skoda Roomster die Landstraße 1045. Nach einer Kurve auf der Höhe der Einmündung „Schlößle“ sah sie scheinbar zwei verkehrsbedingt haltende Fahrzeuge zu spät und fuhr auf einen Citroen Berlingo einer 30-Jährigen auf. Durch den Aufprall wurde der Wagen auf den Fiat Punto eines 66-Jährigen aufgeschoben. Die Citroen-Fahrerin und der Fiat-Fahrer wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Künzelsau-Gaisbach: Auffahrunfall mit hohem Sachschaden

Ein 23-Jähriger verursachte in der Nacht auf Dienstag einen Unfall mit rund 16.000 Euro Sachschaden. Gegen 0.15 Uhr fuhr der Mann mit seinem Opel Corsa auf die Bundesstraße 19 bei Künzelsau-Gaisbach auf. Hierbei übersah er scheinbar den bereits auf der Bundesstraße fahrende und bevorrechtigte VW Caddy eines 66-Jährigen. Die beiden Wagen prallten im Einmündungsbereich zusammen, wodurch hoher Sachschaden entstand und beide Autos nicht mehr fahrbereit waren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal