Heilbronn (ots) – Heilbronn: 35 Neuzugänge für das Heilbronner Polizeipräsidium

Grund zur Freude hatten am 31.03.2021 nicht nur die Verantwortlichen des Polizeipräsidiums Heilbronn, sondern auch für 35 junge Polizeibeamtinnen und -beamte war der letzte Tag im März ein guter und wichtiger Termin. 15 Frauen und 20 Männer haben ihr Bachelor-Studium an der Hochschule für Polizei erfolgreich abgeschlossen und werden fortan das Polizeipräsidium Heilbronn unterstützen. Die Neuzugänge waren auf das Areal der Verkehrspolizeiinspektion Weinsberg gekommen und wurden dort von Polizeipräsident Hans Becker in Kleingruppen im Freien unter Wahrung der derzeit gelten Vorschriften begrüßt. 23 Jungkommissarinnen und -kommissare, die ihre berufliche Karriere vor fast vier Jahren als Polizeikommissarsanwärterinnen und -anwärter begonnen haben, sowie zwei Beamtinnen und ein Beamter, die eine Sonderlaufbahn als Wirtschafts- beziehungsweise Cyberkriminalisten eingeschlagen haben, mussten von ihrem zukünftigen Chef noch vereidigt werden. Vier weitere Frauen und fünf Männer waren bereits vorher bei der Polizei und sind nun nach erfolgreichem Studium vom mittleren in den gehobenen Dienst aufgestiegen. Polizeipräsident Becker begrüßte die Neuen mit den Worten: „Auf Sie haben wir lange gewartet und ich freue mich darüber, dass Sie ab Morgen das sicherste Polizeipräsidium des Landes verstärken werden.“ Weiter führte er aus, dass die 35 Neuzugänge „einen realen Zuwachs darstellen und die personelle Talsohle beim Polizeipräsidium Heilbronn nun fast durchschritten ist.“ Insgesamt nehmen zum 1. April fast 600 frischgebacken Kommissare und Kommissarinnen ihren Dienst bei der Polizei des Landes Baden-Württemberg auf. Parallel zu der Veranstaltung in Weinsberg bekamen die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Heilbronner Polizeipräsidiums noch den Link zu einem mehrminütigen Videoclip zugeschickt. In diesem wird der zukünftige Dienststellenbereich, der fast 4.400 Quadratkilometer groß ist und in dem fast 850.000 Menschen wohnen sowie die zukünftigen Vorgesetzten von Schutz- und Kriminalpolizei vorgestellt.

Zum Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Heilbronn gehören die Landkreise Heilbronn, Hohenlohe, Main-Tauber und Neckar-Odenwald sowie der Stadtkreis Heilbronn. Der Bereich ist anderthalbmal so groß wie das Saarland. Mehr als 1700 Beschäftigte sorgen dafür, dass der Zuständigkeitsbereich der sicherste in ganz Baden-Württemberg ist, Heilbronn als sicherster Stadtkreis im Land gilt und die Landkreise Main-Tauber und Neckar-Odenwald die höchsten Aufklärungsquoten im Land vorweisen können.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal