Heilbronn (ots) – Schlag gegen Einbrecherbande

Nachdem es ab Ende April 2021 im Landkreis Heilbronn zu einer Häufung von schadensträchtigen Einbrüchen in Großbaustellen gekommen war, richtete die Kriminalpolizei Heilbronn in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Heilbronn beim Arbeitsbereich für Seriendelikte und Wohnungseinbruchsdiebstahl eine Ermittlungsgruppe ein, um den Tätern das Handwerk zu legen. Nach akribischer Ermittlungsarbeit gelang es den Ermittlern, auf die Spur einer Gruppierung zu kommen, die ausgehend von einer Heilbronner Landkreisgemeinde – teils jede Nacht – zu entsprechenden Taten aufbrach. In einer umfangreichen Festnahme- und Durchsuchungsaktion, bei der insgesamt 75 Beamte und die Staatsanwaltschaft Heilbronn im Einsatz waren, gingen die Ermittler am frühen Vormittag des 30.06.2021 gegen die Täter und deren Hehler vor. Hierbei konnten drei Männer im Alter von 27 und 24 Jahren festgenommen und mehrere ihrer Abnehmer für Diebesgut ausfindig gemacht werden. Außerdem wurden in den durchsuchten Objekten umfangreiche Beweismittel, mehrere zur Tatbegehung genutzte Fahrzeuge und eine scharfe Schusswaffe nebst Munition gesichert. Es handelt sich bei den sichergestellten Gegenständen insbesondere um Baumaschinen und Werkzeuge, die mutmaßlich aus der genannten Einbruchserie stammen. Die der Gruppierung bislang zur Last gelegte Einbruchserie umfasst insgesamt 23 Einzeltaten. Hierbei verursachten die Täter in verschiedenen Kreisen Baden-Württembergs einen Diebstahlsschaden von insgesamt ca. 220.000 Euro. Die Tatverdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn einem Haftrichter vorgeführt, der die Haftbefehle in Vollzug setzte. Die Männer wurden hierauf in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1014
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal