Bad Pyrmont (ots) – Am 23.01.2021 fand auf der Bahnhofstraße in Bad Pyrmont eine Geschwindigkeitsüberwachung durch die Polizei Pyrmont statt. In der Zeit von 22:15 bis 23:55 Uhr wurde sieben Pkw gemessen, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h überschritten hatten. Fünf Fahrzeugführer/innen wurden verwarnt, gegen zwei wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen geschrieben. Dem „schnellsten“, einem 24jährigen Mann aus Hehlen, wird eine gefahrene Geschwindigkeit von 104 km/h vorgeworfen. Bei einer Messung am 24.01.2021, zwischen 16:45 und 18:10 Uhr, wurden auf der Thaler Landstraße, ebenfalls innerorts, fünf Fahrzeuge wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen angehalten. Drei Fahrzeugführer/innen hatten ein Verwarngeld zu zahlen, gegen zwei weitere wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen geschrieben. Hier wird dem „schnellsten“, einem 33jährigen Mann aus Bad Pyrmont, vorgeworfen, 81 km/h gefahren zu sein. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 31 km/h ist neben einem Bußgeld von 160,- Euro plus Bearbeitungsgebühr, auch ein Fahrverbot von einem Monat vorgesehen. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 50 km/h liegt das vorgesehene Bußgeld bei 280,- Euro plus Bearbeitungsgebühr und zwei Monaten Fahrverbot.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Bad Pyrmont
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
PHK Schiffling
Telefon: 05281/94060
E-Mail: poststelle@pk-bad-pyrmont.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal