Salzhemmendorf (ots) –

Einem 27-jährigen Mann aus Delligsen wird vorgeworfen, in der Nacht von Freitag (10.12.2021) auf Samstag (11.12.2021) ein Fahrzeug gefahren zu haben, obwohl er unter Drogeneinfluss stand und nicht mehr in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Außerdem fuhr er nach einem Reifenschaden mindestens 6 Kilometer auf der blanken Felge.

Ein Anwohner entdeckte den Mercedes-Benz mit einem massiven Schaden am rechten Hinterrad am Samstagmorgen in einer Straße in Wallensen. Der Zeuge informierte die Polizei. Eine Streife der Polizei Bad Münder nahm vor Ort die Ermittlungen auf und stellte fest, dass die Felge am Mercedes-Benz stark abgefräst war. Die Spur im Asphalt, die die scharfkantige Felge hinterlassen hatte, ließ sich mindestens auf einer Strecke von 6 Kilometern bis durch Thüste zurückverfolgen. In Thüste lagen auf der Fahrbahn Reste der Reifenkarkasse. Wo sich genau der Mercedes seinen Reifenschaden zugezogen hatte, konnte nicht festgestellt werden.

Weder am Fahrzeug noch an der Halteranschrift konnten am Samstagmorgen Personen angetroffen werden.

Erst am Samstagnachmittag konnten die Ermittlungen fortgeführt werden. Ein Zeuge beobachtete, wie Personen versuchten, am geparkten Mercedes die beschädigte Felge zu wechseln. Unter den Personen, die die Polizeistreife vor Ort antreffen konnte, befand sich auch der 27-jährige Fahrzeughalter.

Dieser ist bereits in der Nacht zuvor im Bereich Emmerke (Landkreis Hildesheim) aufgefallen, da er als Fahrer zusammen mit seinem Beifahrer vor einem Bahnübergang stehend im Mercedes eingeschlafen ist und von einer alarmierten Polizeistreife geweckt werden musste. Weitere Informationen zu diesem Vorfall sind der Pressemitteilung der Polizeiinspektion Hildesheim zu entnehmen (Link siehe unten).

Im aktuellen Fall ergaben die weiteren Ermittlungen und letztendlich ein Geständnis des Beschuldigten, dass das Duo aus der Nacht von Donnerstag auf Freitag auch in der vergangenen Nacht mit dem Mercedes unterwegs war. Da der 27-Jährige nicht mehr in Besitz einer Fahrerlaubnis ist und wieder unter Drogeneinfluss stand, wurden erneut entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Dem mutmaßlichen Mercedesfahrer wurde nochmals eine Blutprobe entnommen.

Link zur Pressemitteilung der Polizeiinspektion Hildesheim „Polizei weckt Männer in einem Auto und stellt mehrere Gesetzesverstöße fest“: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57621/5096244

Rückfragen bitte an:

Jens Petersen
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Telefon: 05042/9331-171
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal