Hessisch Oldendorf (ots) –

Am Freitag, den 05.11.2021, ist das Präventionsteam der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont-Holzminden in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr, auf dem Wochenmarkt in Hessisch Oldendorf mit einem Infostand zum Schutz vor Taschendieben vertreten. Polizeioberkommissarin Sabrina Körner von der Polizeistation Hessisch Oldendorf gibt Tipps und Hinweise zur Aufbewahrung von Geldbörsen beim Einkaufen. Taschen und Rucksäcke mit Wertsachen gehören nicht in den Einkaufswagen oder den Rollator. Sie sollten möglichst nah am Körper getragen werden. Unterstützt wird sie durch Polizeihauptkommissar Oliver Bente vom Präventionsteam der Polizei aus Hameln, welcher zudem mit Präventionstipps zum Einbruchschutz in Haus und Wohnung über das Thema „Sicher Wohnen“ informiert.
Ein wichtiges Anliegen der Polizei ist auch die Aufklärung, besonders der älteren Generation, vor Betrugsdelikten. Aktuell gibt es wieder eine Welle von Schockanrufen. Hierbei meldet sich ein angeblich naher Verwandter am Telefon, welcher einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und nun nur durch Zahlung einer hohen Kaution einer Haftstrafe entgehen könne. Mit dieser hinterhältigen Betrugsmasche versuchen unbekannte Anrufer von den geschockten Opfern hohe Geldbeträge oder teure Wertgegenstände zu erlangen.
Informationen und Verhaltenshinweise zur Vermeidung von Taschendiebstahl, Betrug und Einbruch erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger am Infostand der Polizei auf dem Wochenmarkt in Hessisch Oldendorf.

Rückfragen bitte an:

Marvin Klaß
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Telefon: 05151/933-303
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal