Lübeck (ots) –

Am späten Freitagabend (24.12.) beschädigte ein betrunkener Mann aus Lensahn mindestens drei parkende Fahrzeuge in der Lübecker Straße und schlug u.a. die Scheibe der dortigen Polizeistation ein. Die hinzugezogenen Beamten konnten den 25-jährigen Tatverdächtigen antreffen. Dieser trat ihnen sogleich verbal aggressiv und beleidigend entgegen. Bei der anschließenden Durchsetzung eines Platzverweises wurden die Polizisten zudem angegriffen. Verletzt wurde hierbei niemand.

Gegen 22:40 Uhr wurde über den Polizeinotruf eine männliche Person gemeldet, die in Höhe eines Landmaschinenhandels zunächst ein parkendes Fahrzeug beschädigt hatte. Wenige Augenblicke später konnten Zeugen beobachten wie der Mann zwei weitere PKW anging und im weiteren Verlauf eine Scheibe der ansässigen Polizeistation sowie eines Mehrfamilienhauses in der Lübecker Straße 3 zerstörte. Aufgrund sachdienlicher Hinweise durch Anwohner und Passanten, führten die mit mehreren Streifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen zur Ergreifung des Tatverdächtigen. Dieser ließ sich zu den vorgeworfenen Sachbeschädigungen nicht ein und beleidigte die Beamten wiederkehrend. Da das aggressive Gesamtverhalten unberechenbar blieb und die Fortsetzung von Straftaten nicht ausgeschlossen werden konnte, sollte der Mann in Gewahrsam genommen werden. Bei der Zuführung zum Streifenwagen trat er nach den Polizisten und beabsichtigte diese zu bespucken, weshalb ihm während der Fahrt eine sogenannte Transporthaube aufgesetzt wurde. Die Beamten blieben unverletzt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,88 Promille.

Eine Schadenshöhe sowie die genaue Anzahl der beschädigten Objekte und Fahrzeuge liegt noch nicht vor.

Die Polizeistation Lensahn ermittelt nun wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, wegen des Verdachts der Sachbeschädigung sowie wegen des Verdachts der Beleidigung. In diesem Zusammenhang werden weitere Geschädigte, aber auch Zeugen gesucht, die im Bereich der Lübecker Straße oder Eutiner Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 04363-793983-0 oder per E-Mail an Lensahn.PSt@polizei.landsh.de entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Struck
Telefon: 0451/131-2006 oder 0451/131-2015
Fax: 0451/131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal