Lübeck (ots) – In der Nacht zu Sonntag (18.04.2021) wurden in Burg auf Fehmarn mehrere Verkehrszeichen mutwillig abgebrochen. Die Beamten:innen der örtlichen Polizeistation ermitteln unter anderem wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Die Taten ereigneten sich alle in der Bahnhofstraße. Zwischen 01.00Uhr und 02.00Uhr (18.04.2021) hatten Unbekannte insgesamt fünf Verkehrszeichen/ Hinweisschilder abgebrochen und teilweise aus dem Erdreich gezogen. Darunter befanden sich ein Gefahrzeichen, ein Parkplatzschild sowie zwei weitere Hinweisschilder. Ein Halteverbotszeichen mit Zusatzschild ragte in die Fahrbahn der Bahnhofstraße hinein. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest.

Die Beamten:innen der Polizeistation Fehmarn haben die Ermittlungen wegen des Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung und wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die den oder die Vandalen in der Nacht zu Sonntag in der Bahnhofstraße beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04371-503080 oder per Mail unter Fehmarn.PSt@polizei.landsh.de entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit
Ulli Fritz Gerlach – Pressesprecher –
Telefon: 0451 / 131-2004
Fax: 0451 / 131 – 2019
E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal