Lübeck (ots) –

+++ Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Lübeck +++

Am späten Sonntagabend (26.12.) verstarben in einem Wohnhaus in der Straße Kleiner Glinder Berg in Glinde drei Menschen nach Schussabgabe.

Zwischenzeitlich sind die verstorbenen Kinder sowie der verstorbene 44 Jahre alte Mann durch die Lübecker Rechtsmedizin obduziert worden. Danach sind die Kinder jeweils durch einen Schuss ums Leben gekommen. Es muss zudem davon ausgegangen werden, dass der 44 Jahre alte Mann sich seine tödliche Schussverletzung selbst beibrachte.

Auch die Auswertung des bei der Leitstelle eingegangenen Notrufes der verletzten Ehefrau des Mannes ergab, dass mutmaßlich davon ausgegangen werden muss, dass dieser für die Abgabe der Schüsse verantwortlich war.
Die mit mehreren Schussverletzungen in das Krankenhaus eingelieferte weibliche Person befindet sich noch im künstlichen Koma.
Die polizeiliche Spurensuche dauerte am gestrigen Tage über 15 Stunden an und wird heute fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Nachfragen zu dieser Medieninformation sind ausschließlich an die
Pressestelle der Staatsanwaltschaft Lübeck unter der Telefonnummer
0451-371-1103 zu richten.

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit
Ulli Fritz Gerlach – Pressesprecher –
Telefon: 0451 / 131-2004
Fax: 0451 / 131 – 2019
E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal