Lübeck (ots) – Gemeinsame Medien-Information der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Lübeck:

Am frühen Sonntagmorgen (07.03.2021) wurden Beamte der Polizeistation Travemünde gegen 00:50 Uhr zum Skandinavienkai gerufen, da dort ein vermeintlich betrunkener Fahrer einer Sattelzugmaschine bei der Abfertigung aufgefallen war.
Vor Ort stellten die Beamten einen 53-jährigen lettischen Staatsbürger fest, bei dem sie deutlichen Atemalkohol wahrnahmen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,96 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet und im weiteren Verlauf auf der Dienststelle in Travemünde von einem Arzt entnommen. Die lettische Fahrerlaubnis des Mannes wurde beschlagnahmt. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Der Fahrer muss sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Nachfragen zu dieser Medien-Information richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck.

Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck
Jarina Freericks, Pressesprecherin der Polizeidirektion Lübeck

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Jarina Freericks -Pressesprecherin-
Telefon: 0451/131-2006
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal