Lübeck (ots) –

Am Freitagnachmittag (28.01.) führten Beamtinnen des Bezirksdienstes des 3. Polizeireviers eine Kontrolle von Radfahrenden im Bereich der Brandenbaumer Landstraße durch. Anlass war die veränderte Verkehrsführung für den Radverkehr zwischen den Einmündungen Rübenkoppel und Zum Gartenbrook. Aufgrund einer eingerichteten Baustelle ist dieser Bereich bis zum Ende der Baumaßnahmen ausschließlich Fußgängern vorbehalten. Trotz entsprechender Beschilderung und einer ausgewiesenen Umleitung für den Radverkehr über die Straßen Rübenkoppel, Sandkrugskoppel und der Straße Zum Gartenbrook wurden am Nachmittag 50 Radfahrende kontrolliert, die den Gehweg verbotswidrig befuhren.

Nach aufklärenden Gespräch beließen es die Polizistinnen an diesem Tag bei mündlichen Verwarnungen. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten ist eine gemeinsame Nutzung des Bereiches von Fußgängern und Radfahrern nicht möglich und birgt Gefahren. Aus diesem Grund werden die Kontrollen fortgesetzt. Verstöße werden dann mit einem Verwarngeld in Höhe von 25 Euro geahndet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Struck
Telefon: 0451/131-2006 oder 0451/131-2015
Fax: 0451/131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal