Lübeck (ots) –

Am Montagmorgen (28.02.) ereignete sich in der Geniner Dorfstraße ein Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen. Eine Person wurde durch die Wucht des Aufpralls leicht verletzt. Die Geniner Dorfstraße wurde zeitweise gesperrt.

Gegen 08:15 Uhr befuhr ein 67 Jahre Lübecker mit seinem PKW Nissan die Geniner Dorfstraße in Fahrtrichtung Baltische Allee. Kurz vor der Kreuzung Malmöstraße – Geniner Straße – Baltische Allee übersah der Mann einen an der roten Lichtzeichenanlage wartenden Renault Master und fuhr hinten auf. Der polnische Transporter wurde daraufhin in den davor haltenden VW Toureg eines 58-jährigen Ostholsteiners geschoben. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde der Lübecker durch die Sonne geblendet und erkannte die Fahrzeugreihe zu spät.

Der Nissan-Fahrer musste leichtverletzt in ein Lübecker Krankenhaus gebracht werden. Da sein PKW nicht mehr fahrbereit war, wurde dieser durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert. Für die Dauer von etwa 30 Minuten wurde der Verkehr in der Geniner Dorfstraße einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Der Sachschaden wird auf zirka 15.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Struck
Telefon: 0451/131-2006 oder 0451/131-2015
Fax: 0451/131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal