Lübeck (ots) – Für den morgigen Freitag (19.03.2021) hat die Bewegung Fridays for Future in der Zeit von 10.00 Uhr bis 14:30 Uhr eine Versammlung in Form einer Fahrraddemonstration in Lübeck angemeldet. Betroffen ist der erweiterte Bereich der Lübecker Altstadt sowie der Großraum St. Jürgen und die Bundesstraße 207.

Ab 10.00 Uhr startet der Fahrradkorso von der Musik- und Kongresshalle aus über den Holstentorplatz, die Untertrave und den Brückenweg. Von dort aus führt die Route über die Falkenstraße, Roeckstraße, Marlistraße, Roonstraße, und die Wallbrechtstraße in die Ratzeburger Allee. Die Versammlungsteilnehmer:innen wollen dann stets stadtauswärts über die Ratzeburger Landstraße und dann nach links in die Blankenseer Straße in Richtung Flughafen fahren. Die Rücktour soll über die Bundesstraße 207, vorbei am Hochschulstadtteil bis zum Berliner Platz erfolgen.

Von dort aus geht es noch einmal über die Geniner Straße, die Kronsforder Allee, die Mühlenstraße sowie die Königstraße in die Altstadt. Abschließend wollen die Teilnehmer:innen vom Koberg über die Beckergrube, die Untertrave und das Holstentor zurück zu ihrem Ausgangspunkt an der Musik-und Kongresshalle radeln.

Während der Demonstration ist jeweils eine Zwischenkundgebung im Bereich der Marlistraße/ Roonstraße, in der näheren Umgebung des Flughafens in der Blankenseer Straße und schließlich am Koberg geplant. Nach der Abschlusskundgebung an der Musik- und Kongresshalle ist das Ende der Versammlung für 14:30 Uhr vorgesehen.

Während des Aufzuges ist mit kurzfristigen Sperrungen, punktuellen Verkehrsbehinderungen und Verzögerungen im öffentlichen Personennahverkehr in Lübeck St. Jürgen und dem Altstadtbereich zu rechnen. Ebenso kann es zu Verkehrsbehinderungen in Flughafennähe und auf der angrenzenden Bundesstraße 207 kommen. Verkehrsteilnehmer, die von der Autobahn aus in Richtung Lübeck Zentrum fahren möchten, werden gebeten, während des Versammlungszeitraums die Anschlussstelle Lübeck Süd der BAB 20 zu umfahren und Alternativrouten zu nutzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit
Ulli Fritz Gerlach – Pressesprecher –
Telefon: 0451 / 131-2004
Fax: 0451 / 131 – 2019
E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal