Heidekreis (ots) –

Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 18.03.2022 Nr. 1

17.03 / Polizei sucht Zeugen: Auto an Schule zerkratzt

Walsrode: Unbekannte zerkratzten am Donnerstag, in der Zeit zwischen 07.50 und 14.50 Uhr die Beifahrerseite eines Audi A5 Sportback, der auf dem Schülerparkplatz an der Berufsbildenden Schule abgestellt war. Der Schaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Hinweise zur Geschehen nimmt die Polizei Walsrode unter 05161/984480 entgegen.

17.03 / Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Walsrode: Am Donnerstag kam es gegen 13.20 Uhr auf der L 190 (Hodenhagener Straße) in Beetenbrück zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge im Begegnungsverkehr. Eine 42jährige Autofahrerin aus Hademstorf war in Richtung Walsrode unterwegs und kam aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Ein 73jähriger Autofahrer aus Rethem konnte nicht mehr ausweichen. Er wurde bei dem Unfall leicht, seine 70jährige Beifahrerin schwerer verletzt. Die Unfallverursacherin wurde ebenfalls als schwerverletzt eingestuft. Lebensgefahr bestand bei den Unfallbeteiligten nicht. Mit Rettungswagen kamen die Verletzten in Krankenhäuser. Ein ebenfalls im Fahrzeug des Rethemers befindlicher Hund blieb augenscheinlich unverletzt, kam in ein Tierheim und wurde vorsorgliche einem Tierarzt vorgestellt. Die Fahrbahn musste für den Zeitraum der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal