Heidekreis (ots) – 20.01 / Bewohner im Ankunftszentrum verletzt

Oerbke: Ein 35jähriger Bewohner des Ankunftszentrums wurde in der Nacht zu Donnerstag, gegen 00.10 Uhr bei einer Auseinandersetzung von einem Unbekannten mit einem Schneidwerkzeug oberflächlich am Bauch verletzt. Außerdem wies er an Nase und Händen Prellungen auf. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Das stark alkoholisierte Opfer machte zum Geschehen bisher keine Angaben. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

20.01 / Laptop aus Pkw gestohlen

Wietzendorf: Von Dienstag auf Mittwoch drangen Unbekannte in einen VW Golf ein, der auf dem Parkplatz des Südseecamps in Wietzendorf abgestellt war. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie eine Aktentasche, in der sich ein Laptop sowie Unterlagen befanden. Der Schaden wird auf etwa 600 Euro geschätzt.

20.01 / Mund-Nase-Schutz nicht getragen – Marihuana gefunden

Walsrode: Weil er seinen Mund-Nase-Schutz nicht trug, kontrollierten Polizeibeamte einen 33-Jährigen auf der Moorstraße in Walsrode. Da er ihnen kein Ausweisdokument zeigte, durchsuchten die Beamten den Walsroder und fanden dabei – neben der Adresse des Mannes – eine Konsumeinheit Marihuana und stellten sie sicher. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

20.01 / Rennen geliefert? Die Polizei sucht Zeugen

Schneverdingen: Die Polizei sucht Zeugen zu einem Geschehen von Mittwochnachmittag, 16.45 Uhr auf der Verdener Straße in Richtung Heber: Zwei ältere, dunkle Fahrzeuge der Marke BMW sollen sich möglicherweise ein Rennen geliefert haben. Ein Zeuge beschrieb, dass sie in Höhe eines Fußgängerüberweges auf der Gegenfahrbahn mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren seien und trotz Gegenverkehrs nicht abgebremst hätten, sodass der Gegenverkehr zum Bremsen gezwungen wurde. Personen wurden nicht verletzt; Zu einem Unfall kam es nicht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Schneverdingen unter 05193/982500 in Verbindung zu setzen.

20.01 / Anhänger umgekippt

Rethem: Aus Unachtsamkeit kam ein 62jähriger Fahrer eines Ackerschleppers mit Anhänger am Mittwoch, gegen 10.45 Uhr auf der Rodewalder Straße nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Anhänger kippte um und verlor die Ladung. Es wurden Verkehrszeichen und der Seitenraum der Fahrbahn beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal