LK Celle (ots) – 14.05./Schusswaffeneinsatz in Hambühren – Zeugen gesucht
Hambühren: Wie bereits berichtet kam es am Donnerstagmittag (Himmelfahrt) gegen 11.20 Uhr zu einem Polizeieinsatz im Wacholderweg in Hambühren.
Ein Hinweisgeber meldete am gestrigen Tag gegen 11.20 Uhr eine Person, die sich auf einem Grundstück in Hambühren an einem Zweirad zu schaffen machte. Kurze Zeit später teilte der Hinweisgeber mit, dass die Person das Grundstück verlassen habe, nun aber mit einem Werkzeug in der Hand halte, laut herumschreien würde.
Im Rahmen der durch zwei Polizeibeamtinnen durchgeführten Sachverhaltsaufnahme kam es ersten Zeugenangaben zufolge zu einem bewaffneten Angriff auf die beiden Beamtinnen.
Eine der beiden Polizeibeamtinnen gab sodann zwei Schüsse ab, die den 35jährigen Mann im Bereich des seitlichen Oberkörpers und im Gesicht trafen. Er wurde hierdurch schwer verletzt, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Er befindet sich aktuell im Krankenhaus.
Die beiden Polizistinnen wurden augenscheinlich ebenfalls verletzt – eine Beamtin soll sich Prellungen zugezogen haben, die andere eine Nasenbeinfraktur. Sie konnten das Krankenhaus nach ärztlicher Behandlung bereits wieder verlassen.
Die Klärung des konkreten Tathergangs erfolgt durch weitere Zeugenvernehmungen.
Ermittlungsverfahren werden gegen den 35jährigen Mann sowie auch gegen die Polizeibeamtin geführt, welche die Schüsse abgegeben hat. Inwiefern hier bei Abgabe der Schüsse eine Notwehrlage vorgelegen hat müssen die Ermittlungen zeigen.
Der Zentrale Kriminaldienst der Polizeiinspektion Heidekreis hat die Ermittlungen übernommen.
In diesem Zusammenhang bitte die Polizei darum, dass sich weitere mögliche Zeugen bei der Polizei Soltau , 05191/93800, melden.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Lüneburg
Zweigestelle Celle
Tel.: 05141/93356-64
E-Mail: stlg-b-presse-ce@justiz.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal