PI Heidekreis (ots) – Bispingen

25.07. / Einbruch in Getränkemarkt

In der Nacht zu Sonntag, gegen 02:10 Uhr, verschafften sich Unbekannte über die Eingangstür Zugang zur HOL’AB!-Filiale in der Töpinger Straße. Die Täter entwendeten eine noch unbekannte Anzahl an Spirituosen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei Munster unter 05192/9600 entgegen.

Soltau

25.07. / Autofahrer mit 1,78 Promille

Auf der Straße Landolfdamm hielten Polizeibeamte im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Nacht zu Sonntag, gegen 04:40 Uhr, einen 26-jährigen Autofahrer aus Soltau an. Da bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,78 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, beschlagnahmten den Führerschein und leiteten ein Strafverfahren ein.

Bad Fallingbostel

25.07. / Parkendes Wohnmobil angefahren – Verursacher alkoholisiert

Am frühen Sonntagmorgen gegen 01:00 Uhr wollte der 57-jährige als Tourist in Deutschland aufhältige Fahrzeugführer eines Renault Transporters vermutlich seinen Parkplatz auf der Rastanlage Lüneburger Heide an der BAB 7 in Fahrtrichtung Hannover wechseln.
Aufgrund seiner Alkoholisierung war er hierzu jedoch offensichtlich nicht mehr in der Lage, denn er stieß beim Ausparken gegen ein in der Nähe geparktes Wohnmobil.
In dem Wohnmobil wurde ein 40-jähriger aus Hamburg leicht verletzt. Seine zu diesem Zeitpunkt schlafenden Kinder kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 3000 Euro.
Ein Atemalkoholtest bei dem Verursacher ergab einen Wert von 1,9 Promille. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt.

Walsrode

23.07. / Autofahrer mit 1,89 Promille

Am Freitagabend konnten Polizeibeamte einen Fahrzeugführer auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Hamburg feststellen, der in leichten Schlangenlinien fuhr. Im Rahmen der Kontrolle konnte ein 38-jähriger Mann aus Schwarmstedt angetroffen werden, der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab 1,89 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, beschlagnahmten den Führerschein und leiteten ein Strafverfahren ein.

Polizei warnt vor Schockanrufen

In den vergangenen Tagen ist es im Heidekreis wiederholt zu Anrufen von „falschen Polizeibeamten“ gekommen, bei denen älteren Mitbürgern erzählt wurde, das nahestehende Verwandte an einem Verkehrsunfall beteiligt seien. Angeblich sei eine Kaution zu hinterlegen, um weitere Maßnahmen zu verhindern. Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Anrufen um eine Betrugsmasche handelt. Die Polizei rät, das Telefonat umgehend zu beenden und sich Rat bei Vertrauten oder der Polizei zu suchen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Einsatzleitstelle
Telefon: 05191/9380-215

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal