Hildesheim (ots) – HILDESHEIM (hee)-
Am 27.06.2021, gegen 10:15 Uhr, melden Passanten, dass ein Carport, welches an ein Einfamilienhaus angrenzt, in Brand geraten sei.
Zum Eintreffungszeitpunkt der Polizeibeamten wird festgestellt, dass der Geschädigte das Feuer bereits mit eigenen Mitteln löschen und weitere Bewohner in Sicherheit bringen konnte. Ein Einschreiten der Feuerwehr war somit nicht mehr notwendig.
Durch das Feuer entstand an der Hausfassade ein leichter Sachschaden. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.
Die Brandursache konnte noch nicht ermittelt werden.

Am 27.06.2021, gegen 15:00 Uhr teilt die Leitstelle der Berufsfeuerwehr der Polizeiinspektion Hildesheim mit, dass es in der Burgstraße zu einem Kellerbrand gekommen sei.
Bereits vor dem Eintreffen der Polizeibeamten konnten alle Bewohner des dortigen Mehrfamilienhauses durch die Brandentdeckerin und die Feuerwehr verständigt werden und sich selbständig aus dem Haus und somit aus dem Gefahrenbereich hinausbegeben. Dadurch ist es zu keinerlei Personenschaden gekommen.
Zeitgleich leitete die Feuerwehr Löschmaßnahmen ein, so dass auch ein Gebäudeschaden verhindert werden konnte.
Nach bisherigen Ermittlungen geriet, vermutlich aufgrund eines technischen Defektes, ein Papierstapel in einem unverschlossenen Kellerraum in Brand.
Aufgrund der Hitzeentwicklung wurden die darüber befindlichen Stromleitungen beschädigt, die jedoch durch den örtlichen Energieversorger soweit in Stand gesetzt werden konnten, dass die Hausbewohner weiterhin mit Strom versorgt sind.
Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Die Ermittlungen dauern in beiden Fällen noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05121/ 939-112
Fax: 05121/939-250
E-Mail: einsatzkoordination@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal